Coffee & Chainrings Mountainbike Verein

Wir haben kein großes Geheimnis aus unseren Bestrebungen, Coffee & Chainrings in einen Verein zu verwandeln, gemacht. Gestern haben wir unser Vorhaben endlich realisiert und mit der Gründungsversammlung den ersten Schritt zur Vereinsanmeldung erledigt. Der Coffee & Chainrings Mountainbike Verein ist geboren.

Vielleicht rümpft der ein oder andere Coffee & Chainrings Freund jetzt mit der Nase und stößt sich an dem Zusatz Mountainbike Verein an. Die Gründe, warum wir Coffee & Chainrings explizit als Mountainbike Verein gründen werden wir dir gleich ebenso näher bringen, wie unsere grundsätzliche Absicht der Vereinsgründung.

Vorab möchten wir aber klar stellen, dass sich für die Leserschaft und Hörerschaft nichts ändern wird, denn unsere Arbeit mit Blog und Podcast bleibt Schwerpunkt des Vereinslebens und findet sich auch in der Satzung wieder. Wir verfolgen auch keine Ziele euch als Mitglieder zu gewinnen oder werben aktiv im Podcast oder Blog für eine Mitgliedschaft.

Die beiden neugewählten Vorstände Tim und Daniel vom Coffee & Chainrings Mountainbike Verein

Alles wie immer und doch ganz anders.

Mit der Vereinsgründung wollen wir uns unseren zukünftigen Partnern, Sponsoren und interessierten Unternehmen professioneller präsentieren und erhoffen uns gerade im Hinblick auf unsere Projektideen eine stärkere Wirkung.

Als Verein haben wir aber auch bessere Möglichkeiten, um uns aktiv am tagespolitischen Geschehen in Punkto Radverkehr/sicherheit zu beteiligen und natürlich auch zum Thema Umgang mit Mountainbiker.

Während es viele Radsportvereine gibt, fehlt es gerade im Westen von NRW an Mountainbike Vereinen. Alleine die Präsenz eines Mountainbike Vereins signalisiert Interesse an MTB spezifischen Themen, wir kommen aus der Anonymität heraus und können unsere Interessen aktiv vertreten.

Coffee & Chainrings hatte schon immer einen großen Schwerpunkt auf dem MTB Bereich. Und gerade im Rennbetrieb stellen wir hauptsächlich Mountainbiker. David als Rennradfahrer fährt nur wenige Rennen und als Abteilungsleiter Commuter Bike wird er das beliebte Thema Pendeln mit dem Fahrrad weiter ausbauen.

Mit Luca (Nachwuchsförderung) und Tim (Racing Team) haben wir zwei weitere Abteilungen im Verein, die für den Ausbau von Coffee & Chainrings Racing stehen. Während Daniel als Abteilungsleiter Blog und Podcast weiterhin die redaktionelle Leitung behält. Diese vier Säulen des Vereins werden unsere Arbeit prägen und spiegeln formal genau das wieder, was wir seit jeher verfolgen: Kaffee trinken, (schnell) radfahren (am liebsten im Wald) und darüber befindlichkeitsorientiert schreiben und sprechen.

Jetzt steht erst einmal die Eintragung ins Vereinsregister an und die Beantragung der Gemeinnützigkeit. Im Laufe des Jahres werden wir dich auch über unser Vereinsleben auf dem Laufenden halten. Mir schwant da auch schon eine Idee für eine erste größere Vereinsaktion.

Veröffentlicht von

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.