Coffee & Chainrings 2019

Bisher haben wir uns etwas bedeckt gehalten, was Coffee & Chainrings 2019 auszeichnen wird und wohin die Reise neben der Bikelovetour gehen wird. Am vergangenen Wochenende haben wir die Weichen für die Zukunft gestellt.

Ende 2018 haben wir uns mit David, Luca und Schildi personell verstärkt und hinter den Kulissen neu aufgestellt. David bringt durch das (für uns) neue Thema “Commuter Biking” eine ganz neue Perspektive in den Blog, die wir bisher höchstens marginal in unserem Podcast zum Thema Straßenverkehr oder in diversen Kaffeekränzchen Talkrunden abgehalten haben.

Mit Luca und Schildi haben wir uns auch mit aktiven Mountainbike Sportlern verstärkt, die in der kommenden Saison besonders in Hessen, NRW und Rheinland Pfalz aktiv sein werden. Aber auch im Podcast sind beide Fahrer bereits aktiv, Luca wird dazu auch als Küken in diversen Blogserien mitarbeiten.

Mit Tim, Markus und Ansgar haben wir außerdem drei aktive Mitglieder für den Blog (Ansgar), Podcast (Markus und Tim) und natürlich in ferner Zukunft auch im Rennteam (Tim). Auch wenn Tim gerade nach außen hin wenig repräsentativ ist, ist er für die Beschlüsse im Strategietreffen federführend.

Am vergangenen Wochenende waren wir produktiv und haben die Weichen für die kommende Saison gestellt. In meiner neuen Rolle als Teamcaptain war ich Gastgeber und Moderator zu gleich, mein Team dankte es mit perfekter Arbeitsmoral und konzentrierten Ergebnissen.

Coffee & Chainrings 2019

Ein wichtiger Schritt für die kommenden Jahre war mein Rollenwechsel zum Teamcaptain und der Erkenntnis, dass ich viel zu lange versucht habe über Ansgar als Teammanager meine Verantwortung zu reduzieren. Zum einen fühlte sich Ansgar immer unwohl in der Rolle des Managers, auch wenn er die Rolle meiner Meinung nach 2017 perfekt umgesetzt hat, zum anderen fehlt Ansgar die Zeit um sich aktiv um die Belange eines aufstrebenden Teams zu kümmern.

Als Teamcaptain nehme ich die Verantwortung bewusster an, die ich vorher auch schon hatte aber mir selbst gegenüber nicht wahrhaben wollte. Ich glaube für dich als Leser ändert sich wenig, weil ich nach außen (zu Recht) sowieso schon so wahrgenommen worden bin.

Radfahren ist unser Kerngeschäft. Neben dem Strategieteil haben wir mit zwei Trainingseinheiten auch fleißig Kilometer gesammelt.

Kompakt, wild und gefährlich

Unser Ziel für die Saison 2019 ist in erster Linie kompakter zusammen zu rücken und neben der Blog- und Podcastarbeit auch durch Teamevents aller Art aufzufallen. Natürlich werden wir unser Küken Luca 🐣 bei seinen ersten NRW Cup Auftritten unterstützten und begleiten. Wir werden gemeinsam Rennen bestreiten und auch zusammen trainieren.

Mit der Bikelovetour versuchen wir die Verbindung aus Renn- und medialer Welt. Mit dem Ausfall von Tim müssen wir alle lernen umzugehen. Inwiefern wir Tim hier ersetzen können, ist derzeit noch nicht geklärt.

Im medialen Bereich haben wir neben einer strukturellen Übersicht auch monatliche Redaktionskonferenzen vereinbart, um unsere Blog- und Podcastbeiträge aufeinander abzustimmen.

Neues Logo, neue Teamseite, rauchende Köpfe: Das erste Coffee & Chainrings Teamtreffen 2019. Im Kaffeekränzchen vom 21.01.2019 haben wir dir ausführlich davon erzählt.

Aus 2 mach 1

Mit bisher zwei Logos in Form der Coffee & Chainrings Banderole auf unserem Trikots und bis Dezember auch als Header im Blog und der Coffee & Chainrings Kaffeetasse als Profilbild in den sozialen Medien und als Aufkleber etc. hatten wir ein Logo zu viel.

Bereits beim ersten Strategietreffen im November kam dies zur Sprache und seitdem haben wir viel überlegt und getan. Der vorübergehende Banner war ein Zeichen, wohin die Reise geht. Allerdings haben wir beschlossen, dass wir kein entweder oder oder Logo nehmen, sondern das beste aus beiden Logos in einem neuen Coffee & Chainrings Logo implementieren.

Die Kaffeetasse und das Kettenblatt bilden natürlich weiterhin den Kern des Logos. Darüberhinaus wird es darunter einen neuen Coffee & Chainrings Schriftzug geben mit einer extra für uns angefertigten Schriftart. Im Bild könnt ihr euch schon ein bißchen die Richtung ansehen, final wird das Logo Anfang Februar präsentiert.

e.V. als nächste Stufe

Wir haben im Kaffeekränzchen bereits das Geheimnis gelüftet. In diesem Jahr werden wir den Coffee & Chainrings e.V. gründen. Die ersten Schritte sind in die Wege geleitet. U.a. ist Tim hier in dieser Entwicklung federführend und wird auch für das Amt des zweiten Vorsitzenden zur Verfügung stehen.

Wir haben lange nach einer Lösung gesucht, wie wir uns professionalisieren können und wohin die Reise gehen soll. Als Verein schreiben wir uns die Förderung des Fahrrad fahrens und des (MTB-)Sports auf die Fahne, der auf drei Säulen aufgebaut werden soll: Commuter Biking, Blog und Podcast sowie einer Rennsport Abteilung.

Auch als Verein sind unsere Ideale von Authentizität, Befindlichkeit und Persönlichkeit wichtig, weshalb wir weiterhin auch das aktive Medienteam nicht über 10 Mitglieder anwachsen lassen.

Wir fühlen uns in unserer derzeitigen Zusammensetzung sehr wohl, allerdings noch nicht vollständig. Gerne würden wir noch eine (oder zwei) Frauen aus dem aktiven MTB Hobbybereich in das aktive Team mit aufnehmen, um neben dem Nachwuchsbereich auch den Frauenradsport aktiv zu unterstützen. Mit Elisabeth Brandau haben wir für den Profisport bereits die beste Mountainbikerin Deutschlands parat.

Blog und Podcast 2019

Im Podcast sind wir sehr gut aufgestellt und unser Kaffeekränzchen scheint euch sehr gut zu gefallen. Geplant sind außerdem die von euch mehrfach geforderten monothematischen Sendungen und Serien.

Geplant ist weiterhin eine Veröffentlichung des Bikelovetour Wochenrückblicks am Montag sowie das Kaffeekränzchen am Donnerstag. Darüberhinaus wird Ben Zwiehoff einmal im Monat freitags zu Wort kommen, genauso wie unser Kooperationspartner Arne Bentin von AB Sportlab.

Unsere monothematischen Sendungen werden wir Dienstags oder Mittwochs veröffentlichen, die Abstände sind aber unregelmäßig.

Im Blog steht zu allererst die Überarbeitung der Seiten an. Wir arbeiten zur Zeit mit Hochdruck an der Über Coffee & Chainrings Seite mit Vorstellung des Teams. Außerdem möchten wir die Racing- und Podcastseite überarbeiten.

Inhaltlich werden wir den Weg verfolgen, den wir bisher eingeschlagen haben. Durch die Veröffentlichung der Podcast Episoden als Artikel auf der Startseite werden wir die Textverarbeitung für die Episoden etwas ausführlicher gestalten, weil wir wissen, dass wir zwei verschiedene Publikums bedienen.

Zielsetzung ist in diesem Jahr natürlich endlich die 100.000 Jahresbesucher zu knacken und auf den sozialen Medien weiter zu wachsen. Mit der Entwicklung im Podcast sind wir voll zufrieden. Technisch scheinen wir auch endlich ein qualitativ zufriedenstellendes Produkt zu veröffentlichen. Auch wenn wir hier und da noch eine noch bessere Qualität abliefern können.

Coffee & Chainrings Newsletter

Zum Abschluss haben wir lange über den Newsletter gesprochen und sind uns über den Fortbestand nicht einig. Sicher ist, dass ein Newsletter wie im letzten Jahr sowohl für dich als auch für uns keinen Mehrwert bietet.

Grundsätzlich würden wir aber mit dem Newsletter gerne weiter arbeiten. Hast du Ideen, wie wir den Newsletter künftig für sich besser aufbereiten können?

Fazit

Coffee & Chainrings 2019 ist mehr als nur eine Bikelovetour, die aber wichtigster Bestandteil dieses Jahres bleiben wird. Ich bin bis in die Haarspitzen motiviert für dich und für Tim alles zu geben und den internationalen Charakter herauszustellen und die Bikelovetour als einzigartige Erfolgsgeschichte für meinen Verein in Angriff zu nehmen.


IAMTB – Ich bin Mountainbiker. Zeig deinen Freunden, was das beste Hobby ist. Moderne T-Shirts im schicken Design für den Alltag. Jetzt zum IAMTB Newsletter anmelden und bei der ersten Bestellung 20% sparen. www.iamtb.de/newsletter

Veröffentlicht von

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Coffee & Chainrings im neuen Design - Coffee & Chainrings | Dein Blog über Mountainbike, Rennrad und Ultracycling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.