Projekt “Radmesser” – warum die Ergebnisse aus dem Berliner Nahverkehr nicht überraschen

Der Tagesspiegel hat mit seinem Projekt “Radmesser”, der die aktuelle Situation der Radfahrer im Berliner Straßenverkehr über sieben Kategorien beleuchtet, viel Aufmerksamkeit erregt.

Interessant ist dabei besonders die siebte Kategorie “Nahverkehr”, die zeigt, wie eng die 100 Testradler von Autofahrern überholt wurden.

Von ca. 16.700 Überholmanövern wurde 9402 zu “eng” überholt. Zu eng heißt in diesem Fall unter 1,5m Abstand. Laut Rechtsprechung muss ein Abstand zwischen 1,5-2m beim Überholen eingehalten werden.

3019 mal betrug der Abstand unter 1m. Bei einem Abstand unter 1m können bereits fahrlässige Unfälle entstehen.

192 mal wurde unter einem halben Meter Abstand überholt. Dumm und sehr fahrlässig.

Fazit: Mehr als die Hälfte aller Überholmanöver lagen unterhalb des vorgeschriebenen Sicherheitsabstands.

Copyright ©  TAGESSPIEGEL

Die Ergebnisse des Projekts “Radmesser” sind ganz sicher keine Einzelfälle und nicht nur in Berlin traurige Realität.  Beim ADFC Fahrradklima Test von 2016 belegte Berlin Platz 36 von 39 bei Städten ab 200.000 Einwohnern. Direkt dahinter: Köln.

Verbesserung des Fahrradklimas notwendig

Ansätze zur Verbesserung des Fahrradklimas in Deutschland gibt es viele. Die Bereitschaft der Politik, sich stärker fürs Rad einzusetzen – sei es durch neue Radweg-Infrastrukturen oder ein Umdenken in Zeiten von “Diesel-Gate” und Erderwärmung etc.: Fehlanzeige!

Aktuell nutzen ca. 30 Millionen Deutsche mehrmals pro Woche das Fahrrad – das macht 12% des Verkehrs aus. Der deutsche Staat gibt gerade mal 0,5 % seiner Verkehrsinvestitionen für Radinfrastruktur aus.

Miteinander statt gegeneinander

Was können wir Rad-, Auto-, Bus-, Lkw-, Motorradfahrer etc. also machen, um das Fahrradklima freundlicher zu gestalten? Wofür kein Geld und keine Politik benötigt wird?

Gegenseitiger Respekt, ein Mit- statt Gegeneinander, ein gegenseitiges Respektieren im Straßenverkehr und vorausschauendes Fahren sind sicherlich ein sehr gutes Fundament! Warum nicht gleich damit beginnen?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Privacy Policy Settings

Hey du! Stop, warte! Einen Moment bitte.

Es wäre wundervoll, wenn du uns unterstützen könntest. Wenn dir unser Artikel gefallen hat. teile ihn bitte in deinem sozialen Netzwerk. Mit nur einem Klick kannst du Coffee & Chainrings enorm helfen und unterstützen. Danke. Chaka!