BIO – VEGAN – MULEBAR!

MuleBar mit neuen Produkten. Wir essen alle sehr gerne und besonders dann, wenn die Produkte aus natürlichen Zutaten bestehen, größtenteils Bio-Qualität haben und vegan sind. 

Als Veganathlete  träume ich von einem internationalen Titel bei einem 24 Stunden Mountainbike Rennen. Dafür tue ich sehr viel, sowohl was mein Training angeht als auch in meinem allgemeinen Lifestyle. Fritten – ganz selten, Süßkrams – so gut wie nie. In der Regel versuche ich den Rohkostgehalt so hoch wie möglich zu halten und greife in anderen Mahlzeiten auf natürliche Vollwertkost zurück.

Bio, vegan, MuleBar! MuleBar präsentiert sich nicht nur in einem Look, sondern auch mit neuen Ideen und veganen Produkten.

MuleBar schafft mit seinen neuen Produkten etwas, was bisher nur wenigen anderen Herstellern gelungen ist: Sie bieten verschiedene Arten von Energielieferanten mit einer jeweils sehr großen Auswahl an Geschmacksrichtungen. Vegan*, meistens in Bio Qualität und alle ohne  synthetischen Inhaltsstoffen, künstlichen Konservierungsmittel, Farbstoffe, Aromastoffe oder Palmöl. Genial oder?

MuleBar Vegan Energy Bar

Während ich bei unserem Partner Sponsor Sportfood bei veganen Energieriegeln keine Auswahl habe, sondern auf den einzig verfügbaren Salty & Nuts Riegel zurückgreifen muss, bietet MuleBar gleich zehn verschiedene Geschmacksrichtungen und sieben davon mit Bio Zertifikat. 

Alle Riegel sind “all nature”, also ohne Konservierungsstoffe und ohne Farbstoffe. Der UVP liegt bei 1,99€. Und taugen die Riegel?

MuleBar Vegan Energy Bar im Geschmackstest

Eine kleine Auswahl der neuen MuleBar Produkte für Coffee & Chainrings

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Um es kurz zu machen, mir haben die Riegel sehr gut gescheckt. Die Konsistenz ist weich und geschmeidig, nicht so hart wie beispielsweise der Sponser Salty & Nuts Riegel oder so knusprig wie die Powerbar Natural Protein Bars. 

Die Süße kommt gut durch ohne zu aufdringlich zu werden. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich in einer längeren Belastung von dem Mango Cashew Riegel einige essen kann bis mir der Geschmack zu eintönig wird. 

Die Auswahl der Geschmacksrichtungen ist für mich ein echtes Highlight. Mit Kokos-Lakritz, Mango-Cashew und Erdnuss-Himbeere (nicht im Bild) sind wirklich innovative Geschmacksrichtungen am Start. Der Lakritz Riegel ist deswegen auch mein Geheimtipp für dich. Für 22,95€ erhältst du bei eBay 15 Riegel (Einzelpreis 1,53€ statt UVP 1,99€).

All-natural, keine Farb- oder Konservierungsstoffe, bio und vegan bei insgesamt zehn Geschmacksrichtungen. Ich bin immer noch aus dem Häuschen. 

MuleBar Fruit Pulps

Auch das weitere MuleBar Sortiment solltest du dir anschauen. Die MuleBar Fruit Pulps konnten mich nämlich ebenso überzeugen. Schnelle Energielieferanten mit 35gr Kohlenyhdrate pro Portion in sechs verschiedenen Sorten, zwei bio-zertifiziert. Der Smoothie für die Trikottasche. 

Die Fruit Pulps eignen sich weniger für Langstreckenmarathons, sondern viel mehr für das intensive Training oder vielleicht die Kurzstrecke. Oder als Snack zwischen durch. Das Packvolumen wäre für die Langstrecke einfach zu groß.

Geschmacklich finde ich den Puls mit rote Beete, Erdbeere und Granatapfel am besten. Aber Süßkartoffel, Möhre, Orange folgt direkt danach. Die kleinen Fruchtstückchen tragen zu Vollkommenheit des Pulps bei. Wie du siehst, setzen sich auch die MuleBar Fruit Pulps von Mitbewerbern aufgrund ihrer außergewöhnlichen aber sehr harmonischen Geschmacksrichtungen ab. 

MuleBar Fruit Pulps cleaner geht nicht

Die Zutatenliste geht “cleaner” gar nicht, hier das Beispiel Erdbeere, Granatapfel, Rote Beete: Braunreis-Sirup 56%, Erdbeermark 15%, Johannisbeerpüree 15%, Rote-Bete-Püree 14% – das ist alles was du brauchst. 

Die weiteren fünf Sorten im Handel: Apricot (bio-zertifiziert), Banana (bio-zertifiziert), Pineapple Coconut, Sweet Potato Orange Carrot, Orange Carrot Lemon. 

Fazit

MuleBar im neuen Design. MuleBar ist jetzt 100% vegan. MuleBar legt großem wert auf Bio-Zertifizierung und bietet dir eine große Auswahl an veganen Energielieferanten. Sowohl die breite Auswahl als auch die außergewöhnlichen aber sehr leckeren Geschmacksrichtungen sind ein hoher Mehrwert. 

Wusstest du schon, dass MuleBar mit jedem Kauf eines Produktes 1 % des Erlöses an den Umweltschutz spendet?

*Hinweis: MuleBar pflegt im Portfolio einen Salty-Caramel Riegel, der nicht vegan ist.

Blogger Relation Kodex

Dieser Artikel ist durch eine Kooperation mit Paul Lange & Co entstanden. Wir haben ein Testpaket mit Riegeln und Fruit Pulps zugesendet bekommen. Auf die inhaltliche Ausgestaltung dieses Artikels hatte weder Paul Lange & Co noch MuleBar selbst Einfluss genommen.  





Veröffentlicht von

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Privacy Policy Settings

Hey du! Stop, warte! Einen Moment bitte.

Es wäre wundervoll, wenn du uns unterstützen könntest. Wenn dir unser Artikel gefallen hat. teile ihn bitte in deinem sozialen Netzwerk. Mit nur einem Klick kannst du Coffee & Chainrings enorm helfen und unterstützen. Danke. Chaka!