Das die Ardennen (neben den Alpen) mir aufgrund ihrer Schönheit extrem gut gefallen, dass habe ich im Blog bereits mehrfach kundgetan. Endlich werde ich auch Gelegenheit haben an den Sagen umworbenen belgischen Mountainbike Marathons teilzunehmen.

Belgische Mountainbike Marathons gehören zu der Creme de la Creme an Mountainbike Veranstaltungen im Westen, sowohl was die schwere der Rennen angeht als auch die landschaftlichen Impressionen. Seit dem Anfang meiner Liebe zum Radsport höre ich nur positives aus Malmedy, Waimes und Houffalize.

Absoluter Gigant in Belgien ist der Raid des Hautes Fagnes Mountainbike Marathon in Malmedy (24.06.2018) und wird garantiert von mir irgendwann auch einmal unter die Stollen genommen.

Fürs erste suchte ich kurzfristigen Ersatz für den Wegfall der Hel van Groesbeek letzte Woche und konnte ihn in Houffalize finden.

Roc d’Ardenne 2018 27-29. April

Das Roc d’ Festival ein Bike Festival, zum Saisonstart (27-29.04) in Houffalize und im Oktober (10-14.10) zum Ende der Saison in Frankreich: Roc d’ Ardenne und Roc d’Azur, dass bereits zum 35. Mal ausgetragen wird. Letzteres steht weit oben auf der Wunschliste von Tim und ist zum Saisonausklang bestimmt eine tolle Sache!

Ardennen Landschaft Nebel

Das besondere an den Roc Festivals von Veranstalter Golazo (u.a. auch mehrere Jahre für die Ronde van Vlaanderen Cyclo zuständig) sind die abwechlungsreichen Rennen. Mdehr als 5 verschiedene Events stehen beim Roc d’ Ardenne zur Auswahl.

Kernstück des Festivals ist der Roc Marathon am Sonntag über 95km und 2800hm. Um es vorweg zunehmen, dieser fällt für mich aus beruflichen Gründen flach. Aber auch am Freitag und Samstag warten super Herausforderungen.

Zur Programmübersicht Roc d’Ardenne

Roc Night

Am Freitag um 21 Uhr startet mit der Roc Night, die erste von drei Marathon Veranstaltungen für ambitionierte Mountainbiker. Das Nachtrennen wartet mit 26,5km und 700hm auf, der Veranstalter weisst auf das fehlen von technischen Elementen hin. Es klingt fast wie eine Entschuldigung, bedeutet für den kurzen Kurs aber 100% Ballern.

Ich habe noch keine Ahnung, worauf ich mich da einlasse. Aber der Gedanke fünf Wochen vor der 24h Mountainbike Europameisterschaft abends um 21 Uhr ein Rennen zu bestreiten und am nächsten Morgen um 10:00 das Nächste, klingt verlockend.

Roc d’Ardenne

Es wird definitiv eine kurze Nacht im Hotel, denn nach der Roc Night fällt am Samstag morgen um 10:00 Uhr der Startschuss zum Roc d’Ardenne. Der Roc d’Ardenne ist ein typischer belgischer Mountainbike Marathon, einzig die Distanz mit 59km (1625m) ist etwas kürzer. Aber ich erwarte steile Anstiege, viele schwere technische Passagen und eine Menge Schlamm. Hier wird mein Canyon Lux gefordert. Garantiert!

Die Doppelbelastung ist der perfekte Start in die Rennsaison 2018 und wird meine Stärken und Schwachstelen offen legen. Die kürzeren Anstiege in Belgien kommen mir bestimmt entgegen und ich bin gespannt, wie sich die vielen MTB Fahrtspiele im technisch nicht ganz einfachen MTB Discovery Land auswirken werden.

Weitere Programm Highlight des Festivals

Für mich endet mit den beiden Rennen der Kurztrip nach Houffalize. Das Festival hingegen läuft nach dem Roc d’Ardenne erst zur Hochform auf. Neben dem Roc Marathon gehört sicherlich das Roc Ruelles am Samstag Abend zum Highlight des Wochenendes.

roc ruelles

Ab 19:30 wird es ganz laut in Houffalize, wenn auf einem kurzen aber extrem schweren Stadtkurs beim Roc Ruelles unter den frentischen Anfeuerungen der Zuschauer um den Sieg gefahren wird. Bereits in Daun (im Rahmen des Vulkanbike Festivals vor mehreren Jahren) gehörte das Nachtrennen zum Publikumsmagnet.

Außerdem gibt es für die drei Hauptrennen (Roc Night, Roc d’Ardenne, Roc Marathon) auch noch jeweils eine kürzere Varianten zur Auswahl und eine Alternative ohne Zeitnahme in Form einer CTF. Es ist also für jeden Mountainbiker etwas dabei.


Bildnachweis: Pixabay, Roc d’Ardenne