Interview mit dem deutschen Meister #ZwiftNationals

Wir haben bereits mehrfach auf Coffee & Chainrings über die #ZWiftNationals berichtet. Über unsere eigenen Erfahrungen des Rennens aber auch über die Unstimmigkeiten an der Spitze, wo sich zwei Fahrer deutscher Meister nannten.

Die Geschichte ist ziemlich verworren und schwer zu verstehen. Ein Podcast über den Streit, der nach der Deutschen Meisterschaft bei den #ZwiftNationals ausbrach, wäre das bessere Medium gewesen. Aber leider konnten wir das Interview mit Johannes Hermann aus terminlichen Gründen nur über Email führen. In Kürze werden wir das Thema aber mit dem Zwift PR-Vertreter Kai Rapp analysieren.

Johannes Hermann gewinnt #ZwiftNationals in Deutschland

ZwiftNationals Ergebnisse 2018

Die Ergebnisliste war eindeutig, Johannes Hermann gewann die Meisterschaft mit einem hauchdünnen Vorsprung als Solofahrer. Seine Attacke am Vulcano Climb wurde nicht gekontert, die Attacke war gut gesetzt. Vize Meister Thomas Jendrusch hält dagegen, dass ihm während des Rennes klar war, dass Hermann disqualifiziert wird und deswegen die Attacke ignoriert hat. Eine für mich fragliche Aktion, allerdings habe ich auch von Zwift zu wenig Ahnung, um das verstehen zu können, so Thomas Jendrusch.

Thomas versuchte auch, als die Zwift Entscheidung bereits getroffen war, weiterhin die Leistungen von Johannes Hermann in Frage zu stellen. Unnötig und der fade Beigeschmack von Onlinespielen und deren Verhaltenston bleibt. Für ein Interview war Thomas nicht zu bekommen, er habe mit den #ZwiftNationals abgeschlossen.

Anders Johannes Hermann, der die Sache von Anfang an sehr zurückhaltend und defensiv angegangen ist. Er hatte auf alle meine Fragen eine passende Antwort und überzeugte am Ende nicht nur mich, sondern auch die Zwift Rennleiter.

#ZwiftNationals Sieger Johannes Hermann im Interview

Coffee & Chainrings: Hallo Johannes, ich hoffe dir gehts gut. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg bei der Deutschen Meisterschaft! Wollen wir vielleicht statt der Audio Aufzeichnung ein kurzes Interview in Textform führen?

Johannes: Hallo Daniel. Sorry, dass ich mich nicht mehr gemeldet habe. Hatte die Tage Bereitschaftsdienst in der Spätschicht und Training stand auch noch an :D da ist das alles bisschen untergegangen.

Coffee & Chainrings: Dafür habe ich vollstes Verständnis. Als Kategorie A Fahrer mit einem Vollzeitjob bleibt nicht viel Zeit. Noch einmal herzlichen Glückwunsch zum Sieg bei der Deutschen Meisterschaft. Wie fühlt sich so ein virtuelles Meistertrikot an?

Johannes: Danke. Naja hat bei mir nicht so einen hohen Stellenwert, da ich mir andere Ziele gesteckt habe, die auf der Straße liegen. Trotzdem macht es mich ein wenig stolz in erster Deutscher Zwift Meister zu sein. Mal sehen wie sich diese Branche noch entwickelt.

Coffee & Chainrings: Andere Sportler, wie zum Beispiel Vizemeister Thomas Jendrusch, haben sich extra auf dieses Event vorbereitet. Welche Bedeutung haben Zwift Rennen für dich?

Johannes: Zwift Rennen habe ich bekanntlich erst seit Dezember richtig für mich als Winterunterhaltungsprogramm entdeckt. Da ich begrenzte Urlaubstage im Jahr habe und die größtenteils für Rundfahrten oder andere große Straßenrennen dieses Jahr genutzt werden, sind Zwift Rennen für mich eine optimale Vorbereitung, was auch den Spaß angeht.

Ich bin nicht der Rennfahrer, der stur einem Trainingsplan nachgeht. Bei mir Steht der Spaß an aller erster Stelle und den finde ich in den Zwift Rennen. Bedeutung in Form von Siegen haben diese für mich relativ. Aber wenn man ein Rennen fährt, dann will man auch gewinnen (hehe).

Coffee & Chainrings: Mittel zum Zweck mit einer gehörigen Portion Spaß. Ist das auch der Grund, warum du bisher keine Schritte gegen deine Disqualifikationen durch die ZADA unternommen hast? Weil das Ergebnis nach dem das Spiel zu Ende ist, dann keine Rolle mehr spielte?

Johannes: Ich habe geringfügig etwas unternommen. Leider habe ich erst seit Dezember eine Wattmesskurbel und somit auch wenig Reallive Daten. Die Witterungsbedingungen lassen es bei uns im Winter leider auch nicht zu, die Rennmaschine auszupacken um ZADA Daten zu sammeln. Da ist mir dann doch mein Rad wichtiger als Daten für Zwift zu sammeln, zudem sehen die auch eigentlich mein rad-net profil (A-Fahrer) und dass ich ca. 25000 km im Jahr abstrample.

Coffee & Chainrings: Dir wird u.a. vorgeworfen, dass du zu Beginn von 2017 deutlich unter 4 Watt/kg gefahren bist und jetzt bei 5Watt/kg liegts. Wie begegnest du der Kritik?

Johannes: Naja. Wer mich kennt, der weiß was ich kann. Ich habe erst vor 3 Jahren mit dem Radsport angefangen und bin durch alle Lizenzklassen bis hin zur A-Lizenz geflogen. Die Kritik finde ich deshalb nicht angebracht, aber diese kommt meiner Meinung nach nur aufgrund von Informationsmangel zustande.

Coffee & Chainrings: Außerdem werden deine Leistungen auf der Straße in Frage gestellt. Vermisst du auch den FairPlay Gedanken?

Johannes: Auf diese Frage muss ich leider passen und fragen wie genau das gemeint ist? Ich habe davon noch nicht gehört.

Coffee & Chainrings: Ich habe dir einen Screenshot einer Facebook Gruppe geschickt, wo dir eine Überrundung in einem Rennen vorgeworfen wird bzw. daraus eben eine schwache Leistung öffentlich (!) angeprangert wird. Deswegen auch meine Frage nach dem FairPlay.

Johannes: Ich finde konstruktive Kritik immer angebracht aber diese Kritik geht eher in das Lächerliche (hehe).

Coffee & Chainrings: Vielen Dank Johannes, dass du so offen auf unsere Fragen reagiert hast. Wir wünschen dir eine tolle Saison und viele guten Stunden im deutschen Meistertrikot auf Zwift. Von uns bekommst du ein Ride on!

Johannes: Das ist echt Sau nett von dir :) finde das ja echt cool :)

Johannes Hermann im Profil

Johannes Hermann ist am 25.09.1994 geboren und wohnt im Allgäu. Am Bodensee hat der 23jährige ein ideales Trainingsrevier, wo er u.a. auch mit etablierten Profis wie Markus Kaufmann (Centurion Vaude) trainiert.

Seit zwei Jahren fährt Johannes für das Team Baier Landshut. In den letzten beiden Jahren gelang Johannes jeweils ein Sieg für das Team.

Johannes Hermanns Profil bei Rad-Net.de. Johannes Hermann bei Strava. Sein Team Baier Landshut auf Facebook.

Fazit

Macht euch selbst ein Bild von Johannes. Der Junge hat meines Erachtens eine Menge Potential und den Sieg bei der Zwift Deutschen Meisterschaft verdient. Das drumherum eine Art Seifenoper entstanden ist, dafür kann Johannes am Allerwenigsten.

Grundsätzlich sind die Entscheidungen von Zwift selbst etwas unglücklich gewesen, denn eine Disqualifikation Hermanns aufgrund zu guter Werte wäre möglich gewesen. Allerdings wäre es für den Sport schöner, wenn die Rennen zu Ende gefahren werden und bei einem begründeten Verdacht ein Einspruch eingelegt wird und nicht Gewinner mit unhaltbaren Vorwürfen diskreditiert werden.

Zwift Rennen stehen am Anfang und die ersten #ZwiftNationals werden nicht die Letzten gewesen sein. Ob man das Event jetzt als belanglos oder bedeutsam einstuft spielt keine Rolle, denn so oder so sollte FairPlay an erster Stelle stehen.

Veröffentlicht von

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. man erkennt schon deutlich, wer hier vom Radsport kommt und wer sich in ein Spiel zu doll reinsteigert. das ist wie ein Klischee Bahnkontrolleur/Busfahrer, der zu Hause (bei Straßenrennen) anscheinend nichts zu sagen hat und dann seine Autorität krampfhaft woanders zur Schau stellen muss (Zwift).
    nur die Watt zählen – ride on Johannes!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Privacy Policy Settings

Hey du! Stop, warte! Einen Moment bitte.

Es wäre wundervoll, wenn du uns unterstützen könntest. Wenn dir unser Artikel gefallen hat. teile ihn bitte in deinem sozialen Netzwerk. Mit nur einem Klick kannst du Coffee & Chainrings enorm helfen und unterstützen. Danke. Chaka!