Trainingslager Zu Hause im Februar

Vielleicht ist der Begriff Trainingslager etwas hochgegriffen, allerdings liegt der Fokus auch der dritte Urlaub im Jahr 2018 auf der Saisonvorbereitung. Wie schon im Dezember und zu Monatsbeginn kann ich etwas an der Umfangfangschraube drehen.

Am liebsten würde ich mich gerne sechs, sieben Stunden quälen, zumal das Wetter für die kommenden Tage mehr nach Frühling denn Winter ausschaut. Aber das wäre nicht zielfördernd, denn im Moment liegt der Schwerpunkt weiterhin auf Vo2Max Training. Kurz und knackig, statt lang und episch. Aber gemeinsam mit Benjamin kommt die Form zurück und ich halte diese Planung für sehr sinnvoll.

Die Ruhewoche zwischen den beiden Urlauben habe ich gut genutzt und mit einem Peak im Kraft Training bereits den ersten Meilenstein 2018 gesetzt (und ein neues Ziel für 2019 definiert).

Nach der Maximalkraft Einheit am Samstag folgten zwei weitere gute Trainingstage im Grundlagenbereich, für die Muskulatur ein Segen. Die letzten beiden Tage hatte ich frei, um den Reiz der nächsten sechs Tage bestens aufzunehmen.

Wie schon vor zwei Wochen ist der Weg klar skizziert von kurz und knackig arbeite ich mich jeden Tag etwas weiter in den Umfängen nach vorne bis ich das Trainingslager mit zwei langen Grundlagen Runden abschließen werde.

Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Damit ich 2018 wieder lachen kann, geht der Blick nach vorne. Ich genieße das Training und bin top motiviert für die Woche. Auch weil mein Stoffwechsel langsam wieder an Effizienz gewinnt und die Belastungen gut verkraftet.

Das Trainingslager begann heute morgen mit einer lockeren KB-Einheit, um die Beine nach zwei Ruhetagen etwas in Schwung zu bringen. Am Nachmittag wurden sie kräftig gefordert, Intermitted Exercises gehören zum Vo2Max Training wie der Kaffee danach zur Erholung.

Nach dem Warm Up folgten drei Serien über 30/30 Sekunden Be- und Entlastung. Mittlerweile mag ich den Schmerz und komme gut mit ihm zu Recht. Vorteil dieser Einheit, dass die Sauerstoff Produktion innerhalb der fünf Minuten kaum abnimmt, so dass der Effekt für die Vo2Max auch in der Erholungsphase gegeben ist. Das wiederum schützt die Muskulatur vor zu hoher Laktatproduktion.

In den kommenden drei Tagen folgen drei schwere Einheiten, ich bin mir auch noch unsicher welche Einheit die Schlüsseleinheit ist. Ich glaube der Block für sich.

Morgen darf ich zuerst im Kraftraum schwitzen, danach 10x 30-60 Sekunden im SB-Bereich sprinten, am Samstag 2x 8 Minuten an meiner FTP arbeiten und Sonntag dann 2x 20 Minuten im Sweat Spot fahren, während sich die Gesamt Trainingszeit jeden Tag um 30 Minuten erhöht.

Zum Wochenstart folgen dann zwei Grundlagen Runden über 4 Stunden, wo ich endlich mal wieder die Maas besuchen kann.

Trainingslager zu Hause

Ich weiß, dass viele Athleten Inseln im Süden bevorzugen. Allerdings kann man wie Marko und Marie auch viel Pech haben und kein wirklich besseres Wetter haben. Zwar fehlen mir hier die Berge aber das kann ich durch Gegenwind kompensieren :D

Und wenn das Wetter nicht taugt, dann ist Zwift eben auch eine tolle Alternative. Mein Intermitted Exercises Training mache ich sowieso am liebsten auf der Rolle.

Für meine Einheiten zum Wochenstart überlege ich auch die holländischen Wälder um Sittard zu erkunden. Trails, Trails, Trails :D

Ich werde dich auf Twitter und Instagram auf dem Laufenden halten.

Veröffentlicht von

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Was du alles über deinen Trainings Stress Score wissen solltest - Coffee & Chainrings

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Privacy Policy Settings

Hey du! Stop, warte! Einen Moment bitte.

Es wäre wundervoll, wenn du uns unterstützen könntest. Wenn dir unser Artikel gefallen hat. teile ihn bitte in deinem sozialen Netzwerk. Mit nur einem Klick kannst du Coffee & Chainrings enorm helfen und unterstützen. Danke. Chaka!