Zwift ist toll und für mich in diesem Winter eine willkommene Abwechslung beim Rollentraining. Dank der innovativen Open World kann ich alle meine Trainings mit Zwift simulieren, egal ob Berg- oder Intermitted Excersises Intervalle. Trotzdem dürfen Kleinigkeiten gerne ausgebessert werden, fünf Features möchte ich dir heute vorstellen.

Seit Ende November greife ich mit großer Begeisterung auf Zwift zurück und teste für dich die Rollen-Simulation in allen Ebenen und finde wenig Gründe zum meckern. Die Zwift Anwendung ist in den letzten Jahren sehr gut gewachsen und bietet sowohl für Freizeitsportler, als auch für ambitionierte Hobbysportler und Profis eine willkommene Abwechslung für das (Winter-)Training.

Heute möchte ich dir fünf Features vorstellen, die Zwift in Zukunft in die Anwendung integrieren wird. Bisher gibt es dafür aber noch keinen Veröffentlichungstermin. Das letzte Zwift Update mit der Erweiterung für die London Map wurde auch erst vor kurzem vorgestellt.

Speichern ohne zu beenden

Das wohl wichtigste Feature, was mir bisher fehlt ist die Option einen Zwischenstand zu speichern. Gerade bei längeren Trainings ist es ärgerlich, wenn durch einen Internettimeout die ganze Einheit flöten geht. Wer auf Zwift die 100km oder 160km Quests ins Auge fasst, wird diese Option zu schätzen wissen. Speichern ohne zu beenden wird definitiv 2018 kommen, so die Experten Meinung auf Zwiftblog.com

Auf support.zwift.com kannst du alle Zwift Feature Wünsche ansehen.

Zwift Velodrome

Seit über drei Jahren fordert die Zwift Community ein Velodrome. Im Bkool-Simulator war das Velodrome bereits 2014 gesetzt. Gerade für FTP-Tests oder Sprint-Intervalle wäre ein Zwift Velodrome eine tolle Sache. Gleichmäßiger kann man kaum fahren.

Segment oder Sprint Highlight/Countdown

Meckern auf hohem Niveau, denn alleine die bereits integrierte KOM und Segment Funktion ist ein Meilenstein in Fahrrad-Simulationen. Das Ankündigen der Segmente ist bestimmt leicht zu integrieren aber wir vergessen immer wieder, dass Zwift zwar schnell wächst aber die Firma noch recht klein ist. Die Priorität dieses kleinen aber feinen Features wird niedrig sein.

Fan / Broadcaster Modus

Ein Feature für Zwift bei dem du einen einzelnen Fahrer überall hin folgen kannst ohne selbst zu fahren. Im Zuge der immer größer werdenden Beliebtheit von Profis für Zwift vielleicht eine interessante Idee, im E-Spirt bereits Standard.

Nichtsdestotrotz glauben die Experten von Zwiftblog.com nicht an die Realisierung dieses Features, weil die Option kaum auf großes Interesse stoßen wird. Wer will schon virtuell Tony Martin auf einer Trainingsfahrt am Bildschirm zugucken? Dann doch lieber selbst fahren und versuchen an Tony Martin (virtuell) dran zu bleiben.

Event Modul – fahre wo du möchtest

Mit einem kleinen Hack kannst du heute schon bei Zwift die Welt deiner Wahl befahren, egal ob sie von Zwift gefeatured wird oder nicht. Als Auswahl Modul wird Zwift diese Option sicherlich nicht in das Spiel integrieren, um durch die Zirkulation auch weniger große Welten wie Richmond zu promoten. Auch die Konzentration auf die RideLondon Vorbereitung und die Erweiterung der London Karte spricht für einen bleibenden Kartenwechsel wie bisher.

Mit unserem Newsletter werde ich dir verraten, wie du ganz schnell und einfach den Hack installieren kannst und immer in der Welt fahren kannst, die du möchtest. Ich persönlich fahre nur noch in Watopia.

Fazit

Die Zwift Feature Wünsche sind abwechslungsreich wie das Spiel (oder die Simulation) selbst. Einiges wird in den kommenden Monaten bestimmt ins Spiel eingepflegt, andere Sachen bleiben Wunschdenken.

Ich für meinen Teil bin der Zwift Anwendung gerade sehr zufrieden und vermisse nur wenige Sachen. Wie ist es mit dir? Was wünscht du dir für das Spiel?