Welcome Maren to Team #wemboFinale

Wir haben es lange spannend gemacht aber heute wurde es mit einem gemeinsamen Essen offiziell besiegelt: Wir begrüßen Maren von ichhasselaufen.de als Betreuerin im großen #wemboFinale Team und freuen uns wahnsinnig auf gemeinsame absolut abgefahrene Tage in Finale Ligure!

Gemeinsam mit Ansgar wird Maren drei Tage vor der Weltmeisterschaft anreisen und als rheinische Frohnatur für gute Laune im Team und insbesondere bei Daniel während der 24 Stunden Mountainbike Weltmeisterschaft sorgen.

Bis dahin wird die 29jährige Studentin noch in Sportpsychologie promovieren und sämtliche Tricks aus dem Bereich Motivation und mentale Stärke bei Daniel anwenden. ;)

Team #wemboFinale

Maren vervollständigt das Team #wemboFinale für Coffee & Chainrings. Während Mentor Markus das Geschehen Daumen drückend von zu Hause verfolgt, fährt Daniel mit einem vierköpfigen Betreuer Team nach Italien, dass von Frau und Kind ergänzt wird.

Christina und Johannes werden im Schwerpunkt für die Verpflegung über 24 Stunden zuständig sein, während Maren und Ansgar das sportliche Geschehen verfolgen und positiven Einfluss auf Daniel ausüben werden.

Mehr als nur eine “Betreuerin”

Maren ist aber weitaus mehr als “nur” eine Betreuerin. Zum einen ist das Betreuen eines Solo-Fahrers beim 24 Stunden mindestens genauso anstrengend wie das Fahren selbst, zum anderen steht Maren Ion ihrer sportlichen Verrücktheit Daniel mit Nichts nach.

Erst kürzlich lief sie nachmittags einen Halbmarathon in Duisburg, um wenige Stunden später im Rahmen der Cycling World am Cycling Cross Rennen teilzunehmen. Schade, dass die Leistung seitens des Veranstalters keine Erwähnung findet und wieder einmal nur die Männer für ihr sportliches Prestige geehrt werden.

Im Mai wird Maren beim Triathlon Gladbeck am Start stehen, ehe sie dann eine Woche nach ihrem Job in Finale Ligure selbst ihren Saisonhöhepunkt angehen wird.

Veröffentlicht von

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Bei einem gemeinsamen Essen und einer gemeinsamen Radfahrt, möchte ich doch wohl meinen ;-) Danke für die lieben Worte, ich freue mich sehr, dabei zu sein! :)

  2. Das mit der Radfahrt kommt gleich im WM-Tagebuch ;D Du weißt ja, die Regelmäßigkeit und so.

  3. Pingback: Daniels WM-Tagebuch Folge 99 - Coffee & Chainrings

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Privacy Policy Settings

Hey du! Stop, warte! Einen Moment bitte.

Es wäre wundervoll, wenn du uns unterstützen könntest. Wenn dir unser Artikel gefallen hat. teile ihn bitte in deinem sozialen Netzwerk. Mit nur einem Klick kannst du Coffee & Chainrings enorm helfen und unterstützen. Danke. Chaka!