Ein Sturz bei 50kmh. Du wirst nicht glauben, was dann geschah. Wir mussten weinen.

Unseren heftigsten Vorfall des Wochenendes habe ich gestern nur im Fazit unseres Artikels zum Sightseeing durch das Bergische Land angedeutet: Ein Sturz bei 50kmh. Du wirst nicht glauben, was dann geschah. Wir mussten weinen.

Es geschah direkt am Anfang, wir waren noch keine 3km unterwegs als in der ersten Abfahrt hinter Solingen bei 50kmh das Unheil seinen Lauf nahm. Eine Bodenwelle, ein Sturz bei 50kmh. Du wirst nicht glauben, was dann geschah. Seht es euch an. Wir mussten weinen.

Erwähnen möchte ich noch den heldenartigen Einsatz von Ansgar, der schnell reagierte und den nachfließenden Verkehr für seine Rettungsarbeit sofort aufhielt. Danke!

Glücklicherweise konnten wir danach die Fahrt wieder aufnehmen unsere Sightseeing Tour unfallfrei beenden und am Sonntag heile am Start des Frankenwald Radmarathons stehen. Glück gehabt. Es hätte auch ganz anders kommen können!

Daniel

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

2 Gedanken zu „Ein Sturz bei 50kmh. Du wirst nicht glauben, was dann geschah. Wir mussten weinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.