Lieblingsblogs – Empfehlungen von euch für euch

#Lieblingsblogs ist eine von vielen tollen neuen Ideen, die aus dem Austausch mit euch entstanden ist und mehr soziale Interaktivität im Netz fördern soll. Wir bieten euch unsere Plattform, um eure Links einmal in der Woche unserem Publikum vorzustellen. Diese Serie erscheint jeden Mittwoch, pünktlich zum Bergfest und bietet euch hoffentlich genauso viel Mehrwert wie uns. Viel Spaß beim Durchzappen!

lieblingsblogs

Die #Lieblingsblogs mit ihrer 26. Ausgabe. Die #Lieblingsblogs wie immer reichlich #Twitterbiketreff, #Twitterlauftreff, #Sportalltag, #allebekloppt und befindlichkeitsorientierte Sportler.

Deine Lieblingsblogs in dieser Woche:

» Die Lieblingsteile sind da. Jetzt bestellen.

» Meine persönlichen Daten & Fakten zum 24h Rennen München.

» Moni & Frank können es nicht sein lassen. Hat jemand mitgezählt, wieviele 12/24h Rennen die beiden in diesem Jahr schon gefahren sind? Der Hammer und immer gibt es so schöne Event Berichte wie über das 24h Stöffel Race.

» Danos Depesche über die BIKE Transalp 2016 aus der Masters-Sicht.

» Sarah Reiners und Cedille Trommer gewinnen die BIKE Transalp 2016 Damen Wertung. Für Sarah Reiners schließt sich ein Kreis. Ein Rückblick auf ihre bisherige Karriere.

» XTERRA DM im Vogtland und Racing Ralph war mit dabei. Schwimmen, radfahren und laufen klingt ja sowieso schon anstrengend genug, dass ganze im Gelände gibt dem ganzen die Krönung.

» Nachtrag zum Triathlon: Tim Jahnke über die Challenge Roth 2016.

» Eine Nachlese zum Bodensee Gravel Giro 2016. Vpace baut nämlich nicht nur schicke Bikes, sondern veranstaltet auch tolle Radevents.

» Wahnsinn im Radfahrer Alltag? Running, Cycling, Pasta kann da ein Lied von Singen. Ihr zweiter teil der Mini-Serie handelt über fehlende Handzeichen.

» Der Laufkater mutiert zum Tri-Kätzchen. Über die Triathlon Premiere in Freiburg.

» Eric antwortet auf Caro Pokemon Beitrag aus unserer letzten Ausgabe und provoziert mit Pokemon No.

» Transalp, 24h Rennen, XTERRA, Triathlon… Pah! Alles nix. Ironman! Din finisht den Ironman Switzerland. Herzlichen Glückwunsch.

» Bei Boris lernt man immer dazu, heute luxemburgisch. Siegreich war er natürlich auch. Zaitfuehren ob der Musel

» Something nice to eat? Nicecream mit Mohn und Aprikose. Klingt lecker? Ist es auch und ganz ohne Zucker. Deutschland is(s)t vegan.

»

Tweet der Woche:

[su_divider top=”no” style=”dashed”]
Hier darfst du mitmachen! Wir sammeln tolle Artikel aus dem Netz und stellen diese einmal in der Woche auf unserem Blog unter dem Titel #lieblingsblogs vor. Du kannst ganz einfach das Formular auf der #Lieblingsblogs Seite ausfüllen und uns deinen Lieblingsblog der Woche zusenden.

Veröffentlicht von

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Du siehst mich mit roten Wangen vor dem Maci sitzen. Ich danke dir! Was für ein herrliches Erlebnis, aber ich bin mir sicher, dieses 24h Rennen war anstrengender, sicher auch Xterra von Ralph. Wobei ich das auch mal so cool finden würde. Leider müsste ich aber mein Rad vermutlich Downhill schieben. Bin nicht so der Abfahrer, lieber nur hoch…

    • ich bin mir nicht sicher, ob du da richtig liegst. Aber ich glaube jeder Extremsportler findet “seine” Sportart weniger anstrengend als ander Disziplinen. Ich glaube mich würde der Rhythmuswechsel kirre machen, der dich vielleicht immer neu motiviert. Insofern ebenso danke zurück und der Hut bleibt gezogen.

      Mit dem “Alter” – auch wenn ich offiziell 29 bleibe – hat sich das Uphill/Downhill Verhältnis bei mir sich verändert. Früher bin ich Berge im Marathon hoch, um die Downhills zu genießen. Und heute? Freue ich mich nach ruppigen Downhills endlich wieder bergauf fahren zu dürfen… :D

  2. Wenn der Sport mir das Gefühl von Anstrengung geben würde, hätte ich Angst um meine mühsam angefutterten Fettpölsterchen. Aber irgendwie verfluche ich diese ja auch immer am Anstieg…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.