Der dritte Finalist in der Einzelvorstellung: “Work Hard, Play Hard“

Als letzten der drei finalen Entwürfe stellen wir euch heute das Design von Rob vor: “Work hard, Play hard“. Was ihn zu dem Entwurf bewegt hat, könnt ihr jetzt lesen.

Lieblingsteil 2016

Sinngemäß übersetzt, trifft die Redewendung „Von nix kommt nix“ das Motto des Entwurfes am besten. Schnell fällt der Schluß, dass hinter dem Design vorallem die Idee steht, dass nur wer hart trainiert auch Spaß auf dem Rad hat.

Das war aber nicht der Hauptbeweggrund von Rob, sondern vielmehr ein Hommage an einzigartige Erlebnisse. Sein wir doch mal ehrlich, Ereignisse bei denen alles glatt läuft und man sich gar nicht anstrengen muß sind irgendwie langweilig und auch schnell vergessen.

Aber da kommt der Moment, bei dem alles schief läuft, es gerade beginnt in Strömen  zu regnen, man am liebsten das Handtuch werfen möchte und dann trotzdem weiter fährt. Es geht dann nicht unbedingt darum, ob man aufs Podest fährt oder kurz vor dem Besenwagen die Ziellinie überquert. Es geht einfach nur darum weiterzumachen und dann das wohlige Gefühle des eigenen Erfolges auszukosten. Diese Erlebnisse sind das was uns Sportler antreibt und ausmacht. Denn einfach kann jeder.

Vorschlag 3 (Rob)

Vorschlag 3 (Rob)

Falls Dir Rob’s Entwurf gefällt, dann stimme hier für ihn ab. Bis Freitag habt ihr noch Zeit für das #Lieblingsteil abzustimmen.

Veröffentlicht von

Bei Coffee & Chainrings dreht sich alles rund um die Themen Mountainbike, Rennrad, Cyclocross und Ultracycling. Wir haben zwei Räder und einen Kaffee für jede Situation. Dem Klassement zum Trotz!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Privacy Policy Settings

Hey du! Stop, warte! Einen Moment bitte.

Es wäre wundervoll, wenn du uns unterstützen könntest. Wenn dir unser Artikel gefallen hat. teile ihn bitte in deinem sozialen Netzwerk. Mit nur einem Klick kannst du Coffee & Chainrings enorm helfen und unterstützen. Danke. Chaka!