#Gulbergen24 Impressionen vergangener Jahre

Über meine konkrete Vorbereitung habe ich genug geschrieben, aber ein wirkliches Bild von dem Event an sich, konnte man so nicht gewinnen. Eine Vorstellung habe ich natürlich mangels vorheriger Teilnahmen auch nicht, aber zumindest ein ungefähres Bild vor Augen. Nicht zuletzt aufgrund diverser Youtube Videos. Der 8km lange MTB-Kurs verspricht ein typisch niederländisches Mountainbike Verständnis mit vielen Trails und engen Kurven, wie ich es bereits beim Saisonauftakt in Groesbeek kennen- und schätzen gelernt habe. Zu Beginn der Runde folgt der Anstieg auf den Dak van Brabant, der höchsten Erhebung in der Provinz. Eine kehrenreiche Abfahrt mit anschließender Kanalüberführung führt zum Bospark ’t Wolfsven, inkl. einer Seeumfahrung im Sand. In der Vogelperspektive schaut das ganze folgendermaßen aus: In den Videos wird

Weiterlesen

#Gulbergen24 Vier Wochen bis zum Start

Wie die Zeit vergeht. Gerade so die Craft BIKE Transalp verarbeitet und nun läutet der nächste Countdown: Vier Wochen bis zum 5. Gulbergen24 MTB Rennen und meiner 24 Stunden Solo Premiere. Vier Wochen mit zwei Vorbereitungsrennen und drei bis vier weiteren Schlüsseleinheiten, die sich in einem relativ dichten September drängen. Der August lief im Hinblick auf das 24 Stunden Rennen optimal, die Trainingsumstellung funktioniert und die Anpassungsmechanismen sind ganz gut geworden. Allerdings befürchte ich jetzt, dass dies zum Nachteil der beiden Marathons Anfang September ist. Man kann nicht alles haben. Gearbeitet habe ich neben einem konstanten Tempo auch an meiner Nahrungsaufnahme, weniger ist mehr ist das Motto. Umso erstaunlicher ist die körperliche Reaktion, wenn es dann einen Riegel gibt. Außerdem

Weiterlesen

Ein Ernährungsguide für Radsportler

Heute morgen möchten wir euch auf einen Ernährungsguide aus dem Hause Brügelmann aufmerksam machen. Brügelmann ist seit über 80 Jahren für den Radsport aktiv und nicht zuletzt auch durch ihre Werbespots während der großen Rundfahrten auf Eurosport bekannt. Auch im Mountainbike Bereich engagiert sich Brügelmann, u.a. beim Ziener BIKE Festival in Riva. Mit dem Ernährungsguide für Radsportler bietet Brügelmann ein kostenloses E-Book an, dass explizit für die Bedürfnisse von Radfahrern angepasst ist. Es enthält Rezepte für vor-, während- und nach einer ausgiebigen Rad-Trainingseinheit. Nicht alle Rezepte halten wir für sinnvoll, insbesondere die Rezepte mit Milch und Fleisch. Denn deren schädliche Auswirkungen auf dem Organismus sollten mindestens kontrovers diskutiert werden. Um sich einen Überblick über Ernährung im Radsport zu verschaffen ist

Weiterlesen

#Gulbergen24 Helfer gesucht!

Die Vorbereitungen auf Daniels 24h MTB Solo Debüt laufen auf Hochtouren. Die Form passt, die Planungen im Hintergrund sind abgeschlossen und der theoretische Matchplan steht. Ein paar Dinge müssen noch organisiert, hier und da Details nachgebessert werden aber im großen und Ganzen wird Daniel auf eine ausgezeichnete Infrastruktur aufbauen können. Jetzt suchen wir noch nur Dich! Im Team ist noch ein Platz als Betreuer vakant. Insbesondere suchen wir jemanden, der Lust hat als zweite Kraft die Nachtschicht zu machen und dem Team am Sonntag morgen bis zum Rennende hilft. In erster Linie geht es um die Motivation des Fahrers sowie um das fertig machen von Essen, Getränken sowie der Tausch von Klamotten. Hast du Lust die Nacht zum Tag zu

Weiterlesen

#Gulbergen24 Reize für Beine und Kopf

Seit zweieinhalb Wochen befinde ich mich wieder im Training, nach einem kurzen Transalp Erholungsurlaub. Neben Kraftausdauer standen längere Einheiten im Fokus, die mich körperlich und mental auf das 24h Rennen vorbereiten. Dem Kompenasationstag folgt eine Ausdauereinheit, danach Erholung und drei Tage mit kürzeren aber intensiveren Traininseinheiten. Klingt nach Lehrbuch macht aber Sinn, um für die letzten Vorhaben des Jahres gerüstet zu sein. In dem Trainingsblock, der erst am Wochenende abgeschlossen wird, gab es für mich drei Schlüsseleinheiten. Letzte Woche Dienstag über sieben Stunden im Nationalpark de Meinweg. Auf dem welligen Terrain mit tollen Lokaltrails habe ich die erste Session des 24h Rennens simuliert. Am Samstag folgte ein Pacing Training auf einem Rundkurs über drei Stunden, wo ich fernab von Computerunterstütztung

Weiterlesen

#Gulbergen24 Die ganze Nacht

Was zählt ist auf dem Platz, sagen die Fußballer und haben nicht Unrecht. Übertragen auf ein 24h Mountainbike Rennen bedeutet das, was zählt ist auf der Strecke und auch das stimmt. Aber gerade als Solofahrer spielt die mentale Verfassung dafür eine genauso große Rolle wie die Form. Was zählt ist im Kopf und solang dieser funktioniert und nicht aufgibt, solang rechne ich mir ganz gute Möglichkeiten für ein erfolgreiches Rennen bei meinem 24h Solodebut aus. Doch wie kann man dem Kopf auf eine derartige Leistung vorbereiten? Die Lösung habe ich auch nicht. Aber im Hinblick auf meine bisherige Rennerfahrung und durch Gespräche mit erfolgreichen 24h Solostartern wie Tim und Phillip (Danke für die Telefonberatung) habe ich mir ein Konzept entwickelt.

Weiterlesen

#CC im letzten Saisondrittel

Die Radsportsaison 2015 nähert sich dem Ende, noch rund 2,5 Monate bis zum verdienten Saisonende. Doch auch im letzten Saisondrittel ist unser Team weiterhin sehr aktiv. Die Rennradsektion um Stefan und Jens wird noch an Bergzeitfahren teilnehmen, 300km entlang der Weser fahren und gemeinsam mit tausend weiteren Fahrern den Münsterland Giro zum saisonabschluß bestreiten. Die Mountainbiker hoffen auf gute Bedingungen im Herbst und planen Teilnahmen am P-Weg Marathon, dem Vulkanbike Marathon und zu dem wird Daniel am 24-Stunden Rennen in Gulbergen teilnehmen. Ein heißer September erwartet unser Team zum Schlußsport in der Saison. Ride Hard / Ride fast. Die Termine im Überblick: 05.09.2015 6. Große Weserrunde in Rinteln 06.09.2015 P-Weg Bike Marathon in Plettenberg 12.09.2015 Vulkanbike Marathon in Daun 13.09.2015

Weiterlesen

Die letzte ihrer Art

Die Offene Rennbahn Oerlikon ist bereits 103 Jahre alt und verbreitet Tradition pur. Mit “Die letzte ihrer Art” rückt sie in den Fokus des Filmeachers Roman Lehmann, der eine schöne Dokumentation über die traditionsreiche Rennbahn produzierte. Stefan besuchte die Offene Rennbahn Oerlikon bereits vor zwei Jahren und war begeistert von dem Charme, die die Dienstagsrennen auf der traditionellen Bahn in Zürich verspüren. Bahnwettkämpfe, die regelmäßig Europa- und Weltmeister anlocken und wöchentlich am Dienstag Abend für interessante Teilnehmerfelder sorgen. Der Filmemacher Roman Lehmann produzierte eine spannende Dokumentation über die Offene Rennbahn Oerlikon. Dabei trifft Tradition auf die Moderne, denn für die Dokumentation wurden ausschließlich zwei iPhones 6 Plus verwendet.

Weiterlesen

Vom Meilenstein zum Selbstverständnis

Eigentlich wollte ich nur kurz erwähnen, dass ich bereits am 14.08.2015 die 10.000km Grenze überschritten habe. Zum zweiten Mal in Folge. Und damit wird der Meilenstein 2014 zum Selbstverstänis 2015? Ja und nein. Die 10.000km wollte ich kurz erwähnen, weil es natürlich einen Grund zur Freude darstellt und ich damit mehr Kilometer in den Beinen habe, als unser zweites Auto in diesem Jahr fahren wird. Aber erst mit dem Gedanken an diesen Artikel kam die Erkenntnis, dass 10.000km doch mehr wert sind als eine kurze Erwähnung. Anhand dieser Erkenntnis habe ich gemerkt, wie schnell sehr gute Leistungen zu einem Selbstverständnis werden können. Während ich letztes Jahr auf der Rolle die letzten 5km bis zur 10.000km Marke heruntergezählt habe, war km52

Weiterlesen

*Update* Kommt das Radfahrverbot für NRW?

***Update*** Das Umweltministerium hat zwischenzeitlich Kontakt mit der Deutschen Initiative Mountain Bike e.V. (DIMB) aufgenommen und es wurden am 12.08.2015 intensive, aber auch offene und konstruktive Gespräche geführt. (…) Die zunächst vorgesehenen textlichen Änderungen im Gesetzestext sind nach Ansicht des Umweltministeriums für die materielle Rechtslage eigentlich unerheblich und haben auch keinerlei Auswirkungen. Auf der anderen Seite stellten wir uns die Frage, warum man etwas ergänzt, wenn man doch nichts ändern wollte. Klar wurde dabei auch, dass das Ministerium und wir – aus den jeweiligen Blickwinkeln – den Wortlaut der Novellierung unterschiedlich interpretierten. (…) Im Rahmen der Auswertung der Verbändeanhörung ist deshalb seitens des Umweltministeriums beabsichtigt, wieder zur alten Formulierung „auf Straßen und Wegen“ zurückzukehren, um mögliche Fehlinterpretationen zu vermeiden. Dies

Weiterlesen