#transalp Riva, wir sind da!

So soll es sein: Am letzten Tag wurde es noch einmal richtig hart und alle Teilnehmer mussten ordentlich leiden. Nach 74km erreichten wir dann endlich Riva Del Garda.

cacmeetsthealps

Der erste Anstieg des Tages mit 550hm war bereits hart. Der Trail danach war wunderschön und nach Stau am Anfang auch größtenteils gut fahrbar.

Es folgte der härteste Anstieg der Transalp. So steil. So extrem steil. Es tat sowohl fahrend wie schiebend weh. Aber irgendwann ist jeder Berg zu Ende.

Der Trail bergab war hart und fordernd, die Schotterabfahrt ebenso. Kaum Zeit zum Erholen vor dem Schlussanstieg. Der war dann aber eine Leichtigkeit.

Die restlichen Kilometer nach Riva im Gegenwind zogen die letzten Körner. Finish nach 6:25h oder so.

Daniel

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.