Sportliche Bruschetta ohne Mehl #coffeemeals

Heute möchte ich euch für die anhaltende Hitzeperiode ein einfaches wie leckeres Abendbrot präsentieren, italienisch angehaucht und ganz gesund. Vegane thrive Auberginen Bruschetta aus natürlichen Zutaten mit hochwertigen Fetten.

Obwohl mir eigentlich Brot in meinem alltäglichen Leben genauso wenig fehlt wie diverse Mehlteige, packt einem manchmal doch die Lust auf diverse Speisen der Vergangenheit. Umso schöner ist es, wenn man ganz leicht das Brot ersetzen kann und trotzdem den tollen Geschmack von italienischer Bruschetta zum Abendbrot herbei zaubern kann. Danke an Anna&Inga für die Inspiration, die das Rezept in ihrem Blog veröffentlicht haben.

image

Rezept für eine Person:
2-3 Tomaten in Würfel kleinschneiden
1-2 Knoblauch Zehen hacken
1 Zwiebel gehackt
5-8 Blätter frischer Basilikum gehackt
1 EL Oliven- oder Hanföl
1 EL Balsamico oder Apfel Essig
Salz, Pfeffer zum Abschmecken

Alle Zutaten in eine kleine Schüssel vermischen und 30 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Aubergine in 1cm dicke Streifen scheiden, salzen und auf ein Backblech legen. Für 10-15 Minuten bei 180 Graf Umluft (Drillfunktion ist bestimmt auch gut) backen und anschließend die Tomaten-Zwiebel-Knoblauch Kombi auf den Auberginen verteilen und für weitere fünf Minuten in den Ofen stellen. Fertig. Wer möchte kann mit gehackten Nüssen dekorieren. (ca. 385kcal)

Veröffentlicht von

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.