Two days before #Tapering

Langsam aber sich beginnt das Kribbeln in den Beinen. Gerade zu Beginn der langen Saison ist die Aufregung noch immer ein Stück höher, die Hoffnungen ein bisschen größer und die Vorfreude euphorischer als zum Saisonende. Ein relaxter #Tapering Tag ohne große Aufregungen.

Zwei Tage vor dem Rennen ist Ruhe angesagt, kein Training und keine schweren Belastungen. Ein kurzer Marktspaziergang und das war’s. Etwas hektisch ging es heute zu, weil das Auto zum TÜV musste und das Cannondale auf eine Reinigung wartete. Alles erledigt, gewöhnliche Probleme von Hobbysportlern.

Heute gab es nichts Neues. Green Smoothie, Hirse Müsli, Quinoa Salat und später am Abend Linsenbolognese mit Zuccininudeln. Carboloading aber gesund. Bereits in der Nacht merkte ich die Frische in den Beinen, sanftes Muskelzucken ist schon eine sehr angenehme Körperreaktion. Das setze sich dann beim morgendlichen Dehnen fort. Gegen Abend gibt es dann noch eine Blackroll Massage.

Ansonsten dreht sich heute viel um das Rennen und die Vorbereitung auf den Kellerwald BIKE Marathon. Segment wurden gesucht und heruntergeladen, das Höhenprofil angeschaut und ausgedruckt (ich mag Höhenprofile in den Händen halten) und die Sachen zum packen rausgelegt. Später wird schonmal das Auto gepackt, damit morgen weniger zutun ist.

Two days before… die Ruhe vor dem Sturm. Auch Anspannung kann man genießen und dann hoffentlich in positive Energie umwandeln.

Daniel

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.