(MTB)-Training für Dummies

Nach dem Stefan von Unkreativ.net bereits Mitte April vorgeschlagen hatte, etwas über Trainingsinhalte für Hobbyradsportler zu schreiben, möchte ich dieses Thema auch aufgreifen und hoffe auf einen guten Erfahrungsaustausch in den jeweiligen Artikeln.

In den nächsten Wochen und Monaten werde ich nach und nach verschiedene radsportspezifische Trainingsmethoden und Inhalte vorstellen, bewerten und meine persönlichen Erfahrungen schildern.

Zu der Serie wird ebenfalls ein monatlicher Rückblick auf mein eigenes Training gehören, dass natürlich auch immer Verbesserungspotenzial bietet. Außerdem hoffe ich, dass Stefan dann in einer noch geheimen Kooperation das Thema Stretching in diese Serie integriert. Hier habe ich selbst große Defizite – nicht nur wegen meiner verkürzten Muskulatur!

Veröffentlicht von

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Zählt es als Anfängertraining jemanden, der bisher sein Fahrrad nur zum Spatzieren oder Einkaufen genutzt hat, erst durch nen Wald und dann ne Skipiste runter zu jagen?! :P

  2. Das wird im Kapitel Fahrtechnik erörtert :) Zweifelsfrei bei dir vorhanden, insbesondere die Abrollreaktion! <3

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Privacy Policy Settings

Hey du! Stop, warte! Einen Moment bitte.

Es wäre wundervoll, wenn du uns unterstützen könntest. Wenn dir unser Artikel gefallen hat. teile ihn bitte in deinem sozialen Netzwerk. Mit nur einem Klick kannst du Coffee & Chainrings enorm helfen und unterstützen. Danke. Chaka!